Webressourcen aus Nordeuropa Philologie 1 – 2022

von FID Nordeuropa

Sprachwissenschaft

Dänemark

Das Archiv für Namenforschung (Arkiv for Navneforskning) hat in Zusammenarbeit mit der Dänischen Sprach- und Literaturgesellschaft (Det Danske Sprog- og Litteraturselskab) das erste wissenschaftlich basierte Dansk Navneleksikon entwickelt. Das Lexikon wurde am 14. Januar 2022 lanciert.

Literaturwissenschaft

Finnland

Neues von der Schwedischen Literaturgesellschaft in Finnland

  • Eine wissenschaftliche Ausgabe von Kerstin Söderholms Tagebücher mit einem einleitenden Essay von Jonas Ellerström wurde im letzten Jahr veröffentlicht. Die Tagebücher sind frei zugänglich. Im kommenden Sommer wird die Sammlung durch Briefe, Manuskripten und Faksimiles ergänzt. Zu ihren Lebzeiten wurden sechs Gedichtbände und eine Novellensammlung veröffentlicht. Die digitalisierten Werke Söderholm können bei Litteraturbanken kostenlos heruntergeladen werden. 

Schweden

Neues von Litteraturbanken

Die Nationalbibliothek (Kungliga biblioteket) hat ihr neues Portal für Datenquellen data.kb.se lanciert. Für die neue Webapplikation wurde u.a. die Navigation angepasst und die Such-, Filter- und Exportfunktionen verbessert. Mehr Informationen über die Neuerungen sind der Pressemitteilung zu entnehmen.

Die Literaturgesellschaften in Schweden (De litterära sällskapen i Sverige) haben die als Buch veröffentlichte Literaturliste Sverige läser! 1066 böcker ur tusen år av svensk litteratur från vikingatid till år 2000 in eine Datenbank umgewandelt. In der Datenbank findet man auch heraus, wo man die Literatur digital lesen kann. Wenn ein Titel in Litteraturbanken zu finden ist, wird der Volltext direkt verlinkt.

Schlagwörter: , ,