Webressourcen aus Nordeuropa Philologie 5 – 2021

von FID Nordeuropa

Auch wenn nach der Sommerpause die Suche nach Fundstücken aus der nordeuropäischen Informationswelt noch deutlich weniger Ergebnisse als gewöhnlich erbracht hat, möchten wir diese hier teilen.

Sprachwissenschaft

Dänemark

Seit Januar 2021 wird die Zeitschrift NydanskeSprogstudier (NyS) im kostenlosen Onlineformat veröffentlicht.

Finnland

Die im Institutet för de inhemska språken erarbeitete finnisch-schwedische Liste, bestehend aus Begriffen zum Arbeitsmarkt, wurde um 200 neue Begriffe erweitert. Der planmäßige Abschluss dieses Projekts ist für 2022 anvisiert.

Literaturwissenschaft

Finnland

Neues von der Schwedischen Literaturgesellschaft in Finnland

Norwegen

In das Store norske leksikon (SNL) wurde das Nynorsklexikon Allkunne integriert. Dadurch sind ca. 1000 Artikel von Alkunne in das SNL umgezogen. Zusätzlich wurden mehrere Tausend Artikel ins Nynorsk übersetzt bzw. neu auf Nynorsk veröffentlicht. Somit befinden sich mittlerweile 10.000 Artikel auf Nynorsk im SNL.

Schweden

Etwas außer der Reihe möchten wir an dieser Stelle auch noch einmal auf das langjährige Digitalisierungsprojekt „Litteraturbanken“ verweisen, das seit 2004 die urheberrechtsfreien Werke „zentraler schwedischer Verfasser*innen“ digital zur Verfügung stellt. In der Rubrik „Litteraturbankens Skola“ werden zusätzlich Ideen und Vorschläge zur Vermittlung von Literatur für verschiedene Altersgruppen angeboten. Sämtliche Digitalisate sind frei im Netz verfügbar und via LIBRIS auch über die vifanord-Suche direkt zugänglich, wie dieses Beispiel zeigt.
Darüber hinaus kooperiert der FID Nordeuropa mit Litteraturbanken und der Universitätsbibliothek Göteborg, um einen Digitalisierungsservice für urheberrechtsfreie Literatur, die nicht im Bestand der UB Kiel ist, anbieten zu können.

Schlagwörter: , , ,